AZWV und/oder ISO9001 für Bildungsträger?

Iso 9001 kann Verbesserungspotentiale heben
Außenwirkung gefragt

Immer dann, wenn die Bildungsangebote auch an Betriebe (z.B. Inhouse), oder an Gruppen aus Unternehmen gehen ist eine Zertifizierung nach ISO 9001 zusätzlich sinnvoll und richtig.

Während die AZAV-Zertifizierung die lehr- und lernmethodische Qualität des Trägers und die arbeitsmarktbezogenheit seiner Maßnahmen bestätigt, geht die ISO-Zertifizierung darüber hinaus.

Mit der ISO-Zertifizierung wird bescheinigt, daß im Weiterbildungsunternehmen alle organisatorischen Abläufe so strukturiert und festgelegt sind, daß wenig Reibungsverluste entstehen, daß keine Fehler gemacht werden, ressourcenschonend vorgegangen wird und daß alle Aktivitäten des Hauses einen engen Kundenbezug haben. Die ISO bestätigt die Einhaltung von Grundsätzen wie Mitarbeiterorientierung, Prozesstrukturen, Fehlermanagement, Führungsstärke und fördert Entscheidungen auf der Basis konkreter Daten und Kennzahlen.

Insofern ist die ISO-Zertifizierung ein Instrument mit großer Außenwirkung, aber auch mit großem Verbesserungspotential nach innen.

Eine gleichzeitige Zertifizierung bei uns hätte Einspareffekte sowohl bei der Aufbauarbeit als auch bei den Kosten. Lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen oder rufen Sie uns an. Wir beantworten gern Ihre Fragen!

Allerdings: Nur die AZAV-Zertifizierung ermöglicht den Zugang zum geförderten Weiterbildungsmarkt.